1500 Euro für die Tafel

Erschienen am 14. Februar 2009 in Presse

DPSG Saerbeck e.V.

 

Weihnachten ist zwar schon einige Wochen vorbei, aber ein bisschen hat die Spende, die Monika Röhrkohl, ehrenamtliche Leiterin der Saerbecker Ausgabestelle der Emsdettener/Grevener Tafel, am Donnerstagabend entgegen nehmen konnte, doch noch mit dem Weihnachtsfest zu tun: Gekommen waren Vertreter der Pfadfinder, der Messdiener, der Kolpingjugend, der Feuerwehr und des Landwirtschaftlichen Ortsverein. Alle Organisationen gemeinsam haben Mitte Januar dafür gesorgt, dass die ausgedienten Weihnachtsbäume aus den Saerbecker Häusern und Wohnungen eingesammelt wurden. „Früher haben die Pfadfinder das Einsammeln allein geschafft, aber Saer­beck ist gewachsen, da brauchen wir immer mehr Helfer“, machte Paul Beckschwarte deutlich. „Mit vereinten Kräften war in gut drei Stunden die Aktion beendet.“ Die Landwirte stellten Traktoren und Anhänger zur Verfügung, die Jugendgruppen stellten fleißige Sammler und die Saerbecker Bürger honorierten den Einsatz mit einer kleinen Spende. Insgesamt belief sich der Erlös der Aktion schließlich auf 1500 Euro. „Das Geld soll auf jeden Fall in Saerbeck bleiben und Menschen helfen, denen es nicht so gut geht“, waren sich die Beteiligten einig und verabredeten, eine zwei geteilte Spende für die Saerbecker Tafel vorzubereiten. 750 Euro nahm Monika Röhrkohl jetzt entgegen, um dafür haltbare Lebensmittel einzukaufen. Mit den zweiten 750 Euro werden vor den Sommerferien Tornister und Schreibwaren gekauft, um Familien mit Schulkindern zu unterstützen. „Sie können sicher sein, dass das Geld bei den Familien ankommt, die nur über ein schmales Budget verfügen“, machte Monika Röhrkohl deutlich und bedankte sich bei den Helfern und Spendern, die die Tafel unterstützen.

Quelle: Westfälische Nachrichten

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.