40 Jahre Pfadfinder in Saerbeck

Erschienen am 9. September 2012 in Presse

DPSG Saerbeck e.V.

 

Ehemalige und aktuelle Stammesmitglieder waren am Pfadi-Heim zusammen gekommen, um zu feiern und Erinnerungen auszutauschen. Ein lebhafter Gottesdienst unter freiem Himmel bildete den Auftakt. Dass die Legende vom Schutzheiligen der Pfadfinder, den heiligen Georg, als Drachentöter berühmt, dabei eine wesentliche Rolle spielte, versteht sich von selbst. Pastoralreferent Werner Heckmann schlug aber auch Brücken in die Jetzt-Zeit der Pfadfinder mit ihren Prinzipien unter anderem der Zuversichtlichkeit, des Respektes vor und des Einsatzes für andere Menschen. Gleichzeitig gedachten die Teilnehmer aber auch besonders zweier verstorbener Mitglieder: Ernst Tegethoff, der die Saerbecker Pfadfinder vor 40 Jahren ins Leben rief und Paul Beckschwarte, der über Jahrzehnte die Gruppe leitete und prägte.
Dann war natürlich die Zeit der Erinnerungen. Dazu gab es gleich am Eingang in einem offenen schwarzen Jurtenzelt eine reich bebilderte Chronik der vier Jahrzehnte, die Andre Löckener und Robert Bodem, der Vorsitzender des Stammes zusammengestellt hatten. Dabei waren sie von vielen ehemaligen Mitgliedern unterstützt worden.Jubiläum 40 Jahre DPSG Stamm St. Georg Saerbeck

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.