Pfadfinder aus Saerbeck finden Gleichgesinnte in Emsdetten

Erschienen am 6. Juni 2013 in Presse

DPSG Saerbeck e.V.

 

Warum in die Ferne schweifen? Gar nicht nötig, dachten sich die Saerbecker St.-Georg-Pfadfinder und veranstalteten über Pfingsten zum ersten Mal ein gemeinsames Lager mit den Emsdettener Kollegen auf halbem Weg in Hembergen. Von Freitag bis Sonntag hatten dort auf dem Bolzplatz je-weils etwa 20 Gruppenkinder und zehn Leiter aus beiden Stämmen jede Menge Spaß. Auf dem Programm standen unter anderem Gelände- und Strate-gie- und Stationsspiele zum Kennenlernen und Austoben, Lagerfeuer und eine Kinder-disco. Dem Dauerregen hatten die Wölflinge einen nächtli-chen Wassereinbruch in ihrem Zelt zu verdanken, der aber der guten Stimmung keinen Abbruch tat. Die vom Vortag nasse Kleidung wurde in einem Autoanhänger mit einem Gasbrenner getrocknet. Am Sonntag konnten die Pfadfinder immerhin in der Sonne frühstücken. Nach dem Restessen zu Mittag sammelten sie mit einer Menschenkette den Müll zusammen. Ziel des ersten gemeinsamen Lagers war, beide Stämme einander näher zu bringen. Die Idee dazu stammte von einem Ausbildungswochenende für Leiter im vergangenen Jahr.

Pfingstlager Saerbeck Emsdetten in Hembergen

Alfred Riese, Westfälische Nachrichten

 

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.