Stammesversammlung wählt neuen Vorsitzenden

Erschienen am 26. Januar 2016 in Presse

DPSG Saerbeck e.V.

 
Ausgeschieden als Vorsitzender der Pfadfinder ist Andre Löckener (links). Im Amt bleibt sein "Co" Stephan Saggau (rechts), der nun Martin Böhner (2.v.r.) als neuen Vorsitzendenkollegen hat. Mit dabei: Pastoralreferent Werner Heckmann als Stammeskurat.

Ausgeschieden als Vorsitzender der Pfadfinder ist Andre Löckener (links). Im Amt bleibt sein „Co“ Stephan Saggau (rechts), der nun Martin Böhner (2.v.r.) als neuen Vorsitzendenkollegen hat. Mit dabei: Pastoralreferent Werner Heckmann als Stammeskurat.

Martin Böhner ist neuer Co-Vorsitzender der Saerbecker Pfadfinder. Während der Stammesversammlung wurde er als einziger Kandidat mit großer Mehrheit der stimmberechtigten Stufen- und Gruppenvertreter gewählt. Der 51-jährige Maschinenbaumeister in der Landwirtschaftsbranche ist Mitglied der Erwachsenen-Pfadfindergruppe „Weißkopfseeadler“ und betonte bei seiner Vorstellung die Rolle der Kinder- und Jugendarbeit als „ganz wichtig“. Erfahrungen darin könne er aus seiner Arbeit in der Lehrlingsausbildung einbringen. Viel wichtiger war einem Wölfling eine andere Frage: „Wenn du Vorsitzender bist, können wir dann mehr Feuer machen?“

Zu Beginn der mit 60 Teilnehmern gut besuchten Versammlung im Pfarrheim St. Georg war noch befürchtet worden, dass sich kein Kandidat findet. Auch, um einem möglichen neuen Co-Vorsitzenden keine Beschlüsse vor die Nase zu setzen, stand das Jahresprogramm für die aktuell 96 Mitglieder erst gar nicht auf der Tagesordnung. Auf einen einstimmig beschlossenen Antrag der Stufenleiterrunde hin sollen die bisherigen Aktionen im Februar auf den Prüfstand und nach Priorität und Leistbarkeit beurteilt werden.

Die Neuwahl wurde notwendig, weil Andre Löckener sein Amt als Co-Vorsitzender nach vier Jahren aus beruflichen Gründen vorzeitig aufgibt. „Ich hoffe, du bleibst uns treu“, wünschte sich der Co-Vorsitzende Stephan Saggau. Andre Löckener ist seit 33 Jahren Pfadfinder und wurde zur Verabschiedung aus dem Amt mit der Georgsnadel geehrt. Der Bezirksvorstand würdigte seine Arbeit und der Stammeskurat, Pastoralreferent Werner Heckmann, „die tolle Persönlichkeit“. Andre Löckener richtete seinen „Dank an alle, dass wir unseren Stamm in eine so gute Position gebracht haben – das hat viel Spaß gemacht und ist einfach stark, durch alle Altersstufen“.

Nachfolgewahlen werden auch auf der Elternversammlung am 23. Februar notwendig, und zwar für den Elternbeirat. Vier von sechs Mitgliedern verlassen das Unterstützungsgremium in Richtung der Erwachsenengruppe „Weißkopfseeadler“, ein Teil davon übernimmt Gruppenleitungen.

An alle Aktiven gerichtet, sagte Pastoralreferent Werner Heckmann namens der St.-Georg-Pfarrgemeinde und des Pastors, „eure Arbeit taucht in keiner Statistik auf, vielleicht, weil sie die Gesellschaft so wenig Geld kostet“. Es sei trotzdem „eine wertvolle Arbeit und ganz enorme Leistung, soziale Werte für das Leben zu vermitteln“.

Alfred Riese

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.