Juffies taten sich hervor

Erschienen am 16. Januar 2018 in Presse

DPSG Saerbeck e.V.

 

Als rührige Gruppe zeigten sich die Saerbecker Pfadfinder bei ihrer Stammesversammlung am Sonntag im Pfarrheim St. Georg. Die meiste Zeit nahmen Rück- und Ausblick auf Aktionen und Veranstaltungen des katholischen Jugendverbands ein. 

Besonders taten sich in dieser Disziplin die Jungpfadfinder (Juffies) im Alter von zehn bis 13 Jahren hervor. Was sie in ihrer Gruppenstunde am Mittwochabend am Pfadiheim machen, zeigten sie als pantomimisches Ratespiel. Lagerfeuer, Messer-Führerschein und die Gruppenspinne Hubert spielten dabei wichtige Rollen. Bei den Jüngsten, den Wölflingen ab sieben Jahren, drehte sich viel um Wasser, Laub und die jährliche Filme-Nacht – was dann mal keine der typischen Draußen-Aktivitäten der Pfadfinder ist. Bei den Pfadfinder (ab 13 Jahre) und den Rovern (ab 16 Jahre) ging es schon mehr in Richtung Lagerbauten aus Holz und komplizierte Bastelarbeiten und Herausforderungen an die inoffizielle Erwachsenengruppe der Weißkopfseeadler. Die wollen übrigens in diesem Jahr das gleiche schaffen wie die Kleinen: den Messer-Führerschein. Denn ohne den darf man bei den Pfadfindern kein Schneidwerkzeug ins Lager mitnehmen, auch nicht wenn man schon groß ist, stellte Stephan Saggau, Co-Vorsitzender des Stammes, klar.

Auf der Berichtsliste für das alte wie auch als Ankündigung für das neue Jahr standen außerdem: Leiterfortbildungen, der Reibekuchenstand auf dem Adventsmarkt (der Kirmestermin fällt wegen zu hohen Aufwands weg), Ferienlager für alle Jahrgangsstufen, die Fronleichnamsprozession, die Friedenslicht-Aktion, die Weihnachtsbaum-Sammlung, Dank-Aktionen für alle Helfer und einiges mehr. Vom 18. bis 21. Mai sind die Saerbecker Pfadfinder Gastgeber des Bezirkslagers im Bioenergiepark.

Das Interesse an den Pfadfinder ist so groß, dass die Wölflingsgruppe aktuell keine neuen Kinder aufnehmen kann, erklärte Nicole Dolle aus der Leitergruppe.

Von Alfred Riese

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.